Logo

Stichwortsuche

know-how für kitas

Qualität in Kitas (4.) - Anforderungen an das Qualitätsmanagement

Ein Qualitätsmanagementsystem (QMS) sollte - so es den Namen wirklich verdient - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei unterstützen, gute Arbeit zu leisten. Dabei unterstelle ich, dass diese das auch wollen! Von diesen beiden Prämissen ausgehend müsste ein QMS praxis- und organisationsbezogene Antworten auf folgende Fragen geben: 1. Was verstehen wir unter guter Arbeit und wie beschreiben wir diese? Wie stellen wir sicher, dass unser Verständnis guter Arbeit den aktuellen Anforderungen an eine Kita entspricht? 2. Wie müssen wir vorgehen,

wie müssen wir uns organisieren, um das, was wir als gute Arbeit und mit den vorhandenen Ressourcen für erreichbar ansehen, auch wirklich umzusetzen? 3. Wie überprüfen, reflektieren oder evaluieren wir, ob und wieweit uns das gelingt und warum gegebenenfalls nicht? - Die Antworten auf diese Fragen und damit auch die konkrete Ausgestaltung eines QMS wird branchenspezifisch unterschiedlich ausfallen. Die Herstellung hochwertiger Industriegüter wird anderen Regeln und Prozessschritten folgen als die Erbringung einer sozialen Dienstleistung. Was eine soziale Dienstleistung ausmacht und was sie von einem Produkte unterscheidet haben wir in unseren Beiträgen vom 19. und 26. November dieses Jahres herausgearbeitet. In der nächsten Woche erläutern wir daran anknüpfend, was die Komplexität sozialer Dienstleistungen ausmacht und wie man diese abbilden und erfassen kann. Das ist unsere Meinung nach der zentrale Schlüssel zu einem QMS für soziale Dienste. 


Themen: Qualität in Kitas