Logo

Stichwortsuche

know-how für kitas

pim in der Fachliteratur

Gleich dreimal war das pragma-indikatoren-modell diesen Sommer in der Fachliteratur. Die Zeitschriften Theorie und Praxis der Sozialpädagogik (TPS) und die Blätter der Wohlfahrtspflege veröffentlichen Artikel über die Qualitätsentwicklung in Tageseinrichtungen für Kinder bzw. in Freiwilligenagenturen.

In Heft 5/2010 der TPS - Theorie und Praxis der Sozialpädagogik setzt sich Michael Schrader in seinem Beitrag mit dem Titel "Wo Qualität draufsteht, ist auch Qualität drin - oder?" mit dem Zusammenhang von Qualitätsentwicklung und Qualitätsüberprüfung auseinander. Anlass für diesen Beitrag ist das neue Bundesrahmenhandbuch der Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen (BETA). In Heft 6/2010 berichtet Ina Struck in ihrem Beitrag "Mir war gar nicht klar, wieviel wir schon tun!" über die drei-jährige Qualitätsentwicklung in Ihrer Einrichtung. Der Ev. Kindergarten Edewechter Landstr. in Oldenburg war 2009 die erste Einrichtung, die das neue Gütesiegel der BETA erworben hat (siehe Meldung vom 14.6.2010). Die Einrichtung arbeitet mit dem pragma-indikatoren-modell. Beide Artikel haben wir zum Download eingestellt. In den Blättern der Wohlfahrtspflege (Heft 4/2010) ist der Beitrag "Strukturiert und transparent arbeiten - Das  Qualitätsmanagementsystem (QMS) für Freiwilligenagenturen." - von Tobias Kemnitzer (Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen) und Michael Schrader (pragma gmbh). Die Freiwilligenagenturen arbeiten seit 2005 mit dem pragma-indikatoren-modell. Einzelne Hefte können über den Buchhandel bestellt werden (ISSN 0340-8574). 


Themen: Bücher, Aufsätze etc., Berichte aus der Praxis